EFT Klopftechnik Angst oder wie man mit EFT Ängste wegklopfen kann.

Lösen Sie die Angst basierenden Einschränkungen in wenigen Augenblicken mit EFT.

Informationen und Anmeldung auf http://www.mit-erfolg-klopfen.de/Seminar

Diese alte Technik zur Stimulierung der Meridiane des Körpers und das Sprechen von Affirmationen geben Ihnen mächtige transformierende Ergebnisse in schwierigen Bereichen Ihres Lebens. Klopfen hilft schnell und effizient unbewusste Ängste und einschränkende Glaubenssätze zu neutralisieren.

Schon beim Anwenden der Kurzform des Klopfprotokolls können die meisten unterbewussten Ängste auf diese Weise gelöst werden.

Für hartnäckige Ängste, verwenden Sie diese kostenlosen und ergänzenden Möglichkeiten, die auf subtile Weise tiefer in den eher verborgenen Winkeln des Unterbewusstseins vordringen können.

Das sind leichte Veränderungen, die Ihre Anwendung durch die Einbeziehung beider Hemisphären des Gehirns und beide Seiten des Körpers für einen sehr leistungsfähigen und ganzheitlichen Ansatz der inneren Problemlösung benutz werden.

EFT gegen Ängste hilft dabei, Ziele zu erreichen und Blockaden aufzulösen!

Wenn du mit EFT Ängste wegklopfen kannst, dann kannst du auch deine Ziele erreichen.

Wenn du deine Ziele erreichst, steigt dein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gleichzeitig.

Am 7. und 8. Januar 2017 hast du gleich die Möglichkeit, deine guten Vorsätze umzusetzen.

Mehr Informationen dazu erhälst du, wenn du auf den Link klickst: Hier bitte! 

EFT Klopftechnik Angst oder was du über deine Angst wissen solltest!

Eine EFT Klopftechnik Angst Anleitung – leicht gemacht!

Hast du dich schon immer gefragt…

Was ist Angst überhaupt?

Welche Symptome hat Angst?

Leidet jeder an Angst?

Ist Angst vererbbar?

Gibt es verschiedene Arten von Angst?

Gibt es effektive Tools, um mit Angst fertig zu werden?

Kann man Angst dauerhaft reduzieren?

Ein paar einfache Fakten über Angst:

Angst ist eine Form von Furcht, die hauptsächlich in unserer heutigen Zeit durch unsere Gedanken ausgelöst wird. Eine durch akut vorhandene Gefahr, wie der Säbelzahntiger vor uns, der uns fressen will, wäre die natürliche Auswirkung von Angst und hier auch überlebenswichtig.

Wusstest du, dass Menschen, anders als bei Tieren, Adrenalin allein durch die eigene Gedankenkraft produzieren kann?

Wenn zum Beispiel ein Zebra einen Löwen sieht, produziert es sofort Adrenalin, und rennt los.Die Bewegung dient nicht nur der Flucht, sondern auch dem Abbau des überhöhten Adrenalinspiegels.

Bei uns Menschen ist der Gedanke und die Umgebung nicht das Gleiche. Wenn du dir jetzt einen furchterregenden Löwen in Gedanken vorstellst, wird sofort Adrenalin in deinem Körper ausgeschüttet. Bei dir passiert jetzt Folgendes: Dein Adrenalin wird nicht durch eine Bewegung, vielleicht liegst du auf der Couch, während du das liest, sorgfältig wieder abgebaut. Im Gegenteil, es führt dazu, dass du dir noch mehr Gedanken machst, vielleicht komische Geräusche hörst und dein Adrenalinpegel im Körper steigt und steigt und deine Vorstellungen und deine Furcht vor dem imaginären Löwen ebenfalls.

Welche Symptome hat Angst?

Ängstliche Menschen leiden oft an alle durch die erhöhte Adrenalinzufuhr verursachten Symptome:

  • Veränderungen im Herzschlag in Zusammenhang mit Angst

  • Körperreaktionen wie trockener Mund und Kehle

  • Zittern der Hände oder wackelige Knie

  • Schwitzen

  • Erröten

  • Brustschmerzen oder ein Gefühl der Kurzatmigkeit durch einen zusammengezogenen Brustkorb

  • Ständig kreisende Gedanken, die außer Kontrolle geraten

  • Wahnvorstellungen und Halluzinationen

  • Kopfschmerzen (Stresskopfschmerzen, Angstkopfschmerzen)

  • Migräne

  • Vergesslichkeit

  • Unfähigkeit, sich auf andere zu konzentrieren oder gute Verbindungen mit anderen zu schaffen,

  • sich in andere einzustimmen oder eine Beziehung einzugehen

  • Schlafstörungen verursacht durch Einschlafstörungen, schlechter Schlaf, sich aufgrund dessen müde und ausgelaugt fühlen, was alles andere verschlimmert.

was alles andere noch schlimmer macht

Angst ist demzufolge heutzutage ein mentaler und physiologischer Zustand deines Körpers. Im Gegensatz zur natürlichen Furcht. Der mit Adrenalin voll gepumpte Körper löst Verhaltensauffälligkeiten und Probleme bei der Arbeit oder im privaten Bereich aus. Diese verursachen Stress und weitere Angst, sind aber nur eine Auswirkung des darunterliegenden Problems.

Leidet jeder an Angst?

Die Antwort findest du auf Seite 2! Hier klicken!